Kirgistan

Jurte am Issyk Köl

Über Kirgistan
Auf vielen Internetseiten können Sie nachlesen, wieviele Quadratkilometer Kirgistan hat (199.900), wieviele Einwohner es gibt (ca. 6 Millionen) und wie Staatspräsident und Währung heißen (Sooronbai Scharipowitsch Dscheenbekow, Som). Es gibt auf diesen Seiten auch viele weitere, wirklich interessante Information. Klicken Sie sich durch!

An dieser Stelle erfahren Sie nicht nocheinmal, was Sie ohnedies schon in Erfahrung gebracht haben. Sie bekommen quasi noch die Sahneportion zum Kuchen.

Doppel- oder Zweibettzimmer, das ist hier die Frage
Rein technisch gesehen unterscheiden sich Doppel- und Zweibettzimmer lediglich duch die Anordnung der Betten. Praktisch ist der Unterschied jedoch viel größer. Für die Kuschelstunde am Abend muß man im Zweibettzimmer dummerweise viel enger zusammenrücken... (Das zweite Bett trägt zwischenzeitlich gerne Ihre Koffer)

Je nach Unterkunftsklasse - vom Zelt bis zum Luxushotel ist in Kirgistan alles möglich - kann man / oder auch nicht darauf Einfluß nehmen, in welchem Zimmer man wohnen wird. In Bischkek und in den besseren Hotels am Issyk Köl ist es relativ leicht, sein Doppelzimmer zu bekommen. In Gästehäusern und Privatunterkünften vor allem im ländlichen Bereich gibt es hauptsächlich Zweibettzimmer. Im Zelt ist das Zusammenrücken ohnedies eine Sache von Zeltgröße und Vereinbarung...

Liebe Gäste, bitte lassen Sie uns Ihre Wünsche wissen. Wir versuchen unser Bestes, Ihnen das passende Zimmer zukommen zu lassen. Offiziell deklarieren wir die Zimmer immer als "Doppel-/Zweibettzimmer" ohne Rechtsanspruch auf einen bestimmten Zimmertyp.

PS: In der Jurte erübrigt die Frage. Mangels Zimmer teilt man sich das "große Rund" mit der Gruppe.

Bestellen auf Kirgisisch

An einem heißen Sommertag um ungefähr 13:15 Uhr wurden einem Freund und mir (Klaus) in einem Lokal am Issyk Köl je drei Speisekarten vorgelegt. In jeder einzelnen waren wunderbare Köstlichkteiten zu finden. Süßes, Saures, Pikantes. Vorspeisen, Hauptspeisen, Nachspeisen. Dazu Getränke in Hülle und Fülle.
Obwohl ich die Modalitäten auch kannte, so war mein einheimischer Freund viel schneller: Er fragte die Bedienung, welche Gerichte der Speisekarten denn verfügbar wären. Wir wurden auf zwei Seiten in einer der Speisekarten verwiesen. Auf der ersten Seite war eine Pizza nach der anderen und auf der zweiten chinesische Gerichte zu sehen. Aufgrund unseres großen Hungers und der geographischen Nähe (kürzere Lieferzeit?) entschieden wir uns für China. Wir bestellten zwei besonders gut aussehenden Gerichte, die uns das Wasser im Munde zusammenfließen ließen. Mit Reis.
Die Vorfreude stieg schon in Richtung "unerträglich", sollte aber nur von kurzer Dauer sein: Da nämlich kam die Mitteilung, daß ausgerechnet unsere beiden Gerichte nicht verfügbar wären. Kurzerhand ließen wir uns etwas empfehlen. Und siehe da, unser Besuch fand doch noch ein happy end: So genossen wir das einzig verfügbare Gericht (mit Reis) und es hat uns genau soooo richtig gut geschmeckt, wie wir es uns am Anfang gewüscht hatten.

Ich hoffe sehr, Ihnen ein Lächeln auf den Mund zu zaubern, falls Sie einmal selbst in diese Situation kommen!

Was uns alle beschäftigt: die Toilette.

Goldene Griffe, Diamanten um den Spiegel und sanfte Begleitmusik... finden Sie im Burj Al Arab gut 2.600 km südwestlich der Hauptstadt Bischkek. Kirgistan ist näher an der Realität. Das "Luxusgefälle" von der Stadt zum Land ist hierzulande sehr stark. Während in Hotels in Bischkek WCs in europäischem Standard zu finden sind, gibt es auf dem entferten Land eben gar keinen Luxus mehr. Das bemerkt man auch beim Gang zum Klo.

In einfachen Privatunterkünften und im Jurtencamp gibt es etwas abseits einen Verschlag, in dem sich das schreckliche Greuel befindet: Das sogenannte "Plumpsklo". Es hat einen schlechten Ruf und ist nicht gerne gesehen. Ganz ehrlich: Es gibt schönere Orte auf dieser Welt. Nichts desto trotz: Obwohl für Europäer ungewohnt, so ist das Plumpsklo doch ein sehr hygienischer Ort. Einzig die Schuhsohle hat Kontakt. Und wenn Sie Glück haben, gibt das fehlende Dach den grandiosen Blick auf Sternenhimmel und Milchstraße frei! Springen Sie über Ihren Schatten und sehen Sie die "örtlichen" Gegebenheiten positiv!

Interkulturelle Kommunikation an der Tankstelle

Zur Vorbereitung auf Ihren ersten Tankstellenbesuch in Kirgistan lesen Sie bitte folgende wahre Begebenheit. Sie wird Ihnen helfen, die Strategie zur perfekten Befüllung des Tankes zu optimieren. Die deutsche Übersetzung kommt aus zwei Sprachen: Kirgisisch (Tankwart), Anfängerkirgisisch (Klaus).

Klaus: Hallo, bitte volltanken.
Tankwart: Wieviele Liter?
Klaus: voll bitte.
Tankwart: Wieviele Liter?
Klaus: ?
Klaus (nach kurzer Nachdenkpause): 50 Liter.

Tankwart läßt Treibstoff in den Tank. Nach kurzer Zeit sind 50 Liter erreicht.

Tankwart: 50 Liter. Weiter tanken?
Klaus: ja, voll bitte.
Tankwart: Wieviele Liter?
Klaus: ?!? ... Zehn Liter.

Tankwart läßt weitere fünf Liter in den Tank, bis dieser voll ist.

Tankwart: Zehn Liter geht nicht, der Tank ist voll.
Klaus (freut sich immens über die geglückte Abwicklung): Perfekt, danke!

Für weitere Informationen

...kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden uns bemühen, Ihre Fragen bestmöglich zu beantworten.